Facelift, Midface-Lift, Stirnlift

Gesicht

Das Gesicht ist die Visitenkarte eines Menschen und die Zeit geht am Gesicht häufig nicht spurlos vorbei. Durch Gravitation, Stress und Sonnenexposition entstehen im Gesicht tiefe Falten, hängende Wangen und Augenbrauen, die nicht mehr durch muskelentspannendes Medikament, Filler oder Laser behandelt werden können. Hier kann durch eine operative Behandlung im betroffenen Bereich durch Midfacelift, Stirnlift oder Facelift die Erscheinung deutlich aufgefrischt werden. Dabei wird das Gesicht nicht entfremdet, sondern lediglich ein jüngeres Aussehen und die Attraktivität zurück gewonnen.

Eingriff
Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt. Wirkt das gesamte Gesicht erschlafft, kommt ein Facelift in Frage. Hierbei wird zunächst die Haut von der darunter liegenden oberflächlichen Muskelstruktur, dem superficial muscular aponeurotic system (SMAS), gelöst. Danach wird diese erschlaffte Struktur gestrafft, so dass sowohl die Wangen als auch der Hals eine gestraffte und somit jüngere Form annimmt. Darüber wird die Gesichtshaut spannungsfrei aufgelegt, so dass das Gesicht nicht so unnatürlich gespannt wirkt wie man es aus früheren Fotos kennt. Besteht zusätzlich ein sogenannter Truthahnhals, kann diese Problematik durch das Straffen des oberflächlichen Halsmuskels (Platysma) beseitigt werden. Besteht das Problem eher im Bereich des Mittelgesichts und Unterlides mit tief herabhängenden Tränensäcken, kommt womöglich eine Unterlidstraffung in Frage. Ist die Veränderung sehr stark ausgeprägt, kann ein Midfacelift das abgesunkene Wangenfett neu positionieren und das erschlaffte Mittelgesicht straffen. Wenn tief abgesunkene Augenbrauen störend sind, kann durch kleine Öffnungen das Gewebe unter der Augenbraue gelöst und höher gesetzt werden. Ist die gesamte Stirn mit tiefen Falten erschlafft und stört gar die Sicht, kann neben einer Oberlidstraffung die Stirn vom Untergrund gelöst und nach oben versetzt werden. Dieses Stirnlift kann in vielen Fällen durch sehr kleine Öffnungen an der behaarten Kopfhaut durchgeführt werden (endoskopisches Stirnlift), so dass die Narben gut versteckt werden können.

Gerade weil jedes Gesicht unterschiedlich altert, ist es wichtig bei einem ausführlichen Beratungsgespräch mit Dr. Viktor Jurk individuell zu entscheiden, welche Behandlungen für Sie in Frage kommen und sinnvoll sind. Der Eingriff dauert abhängig von dem Befund 2-4 Stunden.

Genesung
Der Eingriff wird stationär durchgeführt. Nach meistens 1-2 Übernachtungen, wenn Sie sich von der OP und Narkose erholt haben, können Sie nach Hause gebracht werden. Geben Sie sich Zeit, damit Sie und Ihr Körper sich von der Operation erholen können. Der Bluterguss wird nach 1-2 Wochen verschwunden sein und die Schwellung nach 6 Wochen weitgehend zurückgegangen sein. Durch Kühlung und Hochlagern des Oberkörpers können Sie die Schwellung minimieren. Nach 2-3 Wochen können Sie wieder zur Arbeit, leichte Tätigkeiten werden möglich sein. Körperlich anstrengende Tätigkeiten sollten für 6 Wochen gemieden werden. Die Fäden werden nach 7 Tagen entfernt. Die Narbenheilung ist in der Regel gut, so dass eine sehr unauffällige Narbe verbleibt. Die Narbe verläuft beim Facelift von der Schläfe vorne am Ohr entlang um das Ohrläppchen herum an der hinteren Haarlinie entlang. Wird ein sogenannter Truthahn-Hals korrigiert, wird unterhalb des Kinns eine kleine unauffällige Narbe verbleiben. Bei Midfacelift entstehen am Unterlid unterhalb der Wimpern sehr unauffällige Narben. Die Narben für ein Stirnlift befinden sich an der behaarten Kopfhaut, so dass diese sehr gut versteckt werden können. Für eine gute Narbenbildung sollten Sie eine fetthaltige Creme benutzen und UV-Strahlung meiden.

Effekt
Bereits nach der Operation, wenn Schwellung und Bluterguss zurückgegangen sind, werden Sie einen deutlichen Unterschied bemerken. Sie werden frischer und ausgeruhter wirken, ohne Veränderung Ihres natürlichen Erscheinungsbildes. Der Effekt wird langanhaltend sein. Die Narbe wird nach einer anfänglichen Rötung in den nächsten Wochen und Monaten weiter verblassen, bis eine nur kaum sichtbare Narbe verbleibt.

Anästhesie Vollnarkose
Dauer 2-4 Stunden
Aufenthalt stationär 1-2 Tag
Fadenzug nach 7 Tagen
Arbeitsfähig nach 2-3 Wochen
Sport nach 6 Wochen

Möchten Sie mehr über das Thema Facelift erfahren?
Vereinbaren Sie eine unverbindliche, persönliche Beratung.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns!

069 - 25 75 13 47